Spread the love

Die Lieblingsfarbe der Deutschen

Grau – das ist die Lieblingsfarbe der Deutschen für Gartenmöbel. Grau ist dezent, schlicht und zeitlos und passt zu allem. Aber grau ist auch langweilig. Die Möbelbranche setzt daher für den Sommer 2020 auf etwas mehr Farbe. Bereits Anfang September konnte man auf der Gartenmesse Spoga+Gafa die Trends für 2020 bestaunen.

Auf der diesjährigen Messe konnte man eine deutliche Trendwende zu sehen zu mehr Farbe.

Gartenmöbel 2020: Von Gelb bis Bunt

Bisher kannte man die Farbenvielfalt nur bei Accessoires – also Kissen und Dekorationen. So gibt es jetzt auch Einzelmöbel die richtig knallen können. Ganz im Trend scheint Gelb mit einer Nuance zu Orange zu sein, was soll uns diese Farbe sagen? Wollen wir damit die Bienen locken?  Dies sieht man in Kombination mit Rosa und Babyblauen Kissen und Dekomaterial. Und fertig ist der perfekte Balkon oder die Freilufterasse. Aber auch das bevorzugte Grau wird nach wie vor im Programm sein. Hier empfiehlt sich dann Akzente in den Accessoires oder mit einem Einzelstück z.b. einem Liegestuhl zu setzen um den tristen Alltag zu entwandern. Aber auch weiß scheint wieder „in“ zu sein und könnte Grau als Hauptfarbe ablösen.

City Gardening – Weiß als neue Trendfarbe für Balkon

Mindestens bei jedem Hersteller konnte man eine neue Garnitur in weiß erkennen. Wird das die neue Trendfarbe für alle die nicht zu gewagt können oder wollen?  Vielleicht weil sie so gut kombinierbar ist? Mit allen anderen Farben kombinierbar – also etwa blauen, roten oder gelben Kissen. Weiß lässt zudem eine Terrasse oder einen schattigen Balkon freundlicher und heller wirken. Außerdem wirkt Weiß modern und unterstützt einen minimalistischen Stil. Das neue Design ist reduziert und geradlinig, schnörkellos und ohne Schnick-Schnack. Und dazu passt weiß einfach unschlagbar gut.

Landhausstil – Wohlfühloase

Gleichzeitig gibt es aber noch einen zweiten, gleichwertigen Einrichtungsstil im Trend: Er ist verspielt, im Grunde der Landhausstil für draußen. Hier spielen stärker Accessoires wie Vasen und Kerzen, aber auch Kissen und Teppiche eine Rolle – alles für die Gemütlichkeit.

Mehr -Höhe für mehr Bequemlichkeit

Noch etwas fällt auf der Messe auf: Viele Sitz- und Liegemöbel sind inzwischen höher. Wie schon beim SUV bevorzugt man heute höher zu sitzen. Wie schon bei den Betten im Haus hat es hier auch eine Entwicklung zu höheren Sitz- und Liegeflächen gegeben – man spricht gerne von der neuen Boxspring-Höhe. Der Grund liegt auf der Hand: „Mehr Sitzkomfort gerade für Ältere“.

Kleine Fluchten aus dem Alltag: Flexible Relax Möbel

Ob auf dem kleinen Balkon oder im großen Garten: Entspannen steht beim Wohnen im Freien weiterhin an erster Stelle. Besonders beliebt sind hierfür nach wie vor modulare Lounge Möbel, die sich nach individuellen Wünschen zusammenstellen lassen. Aktuelle Modelle eignen sich so für den Gebrauch auf kleinen Flächen ebenso wie für die Zusammenstellung üppiger Sitzlandschaften und können auch farblich variiert werden. Äußerst resistente und schnell trocknende Hightech-Materialien sorgen dabei für weichen Sitzkomfort, softe Konturen und eine immer wohnlichere Anmutung – was unter anderem dem anhaltenden Trend zu gewebten Textilien wie Seilen und Gurten bei Outdoor-Möbeln entgegenkommt. Besonders viel Platz bieten ausladende Relax-Inseln, die mit einem Sonnendach vor Hitze und Wind schützen oder in Nest form zum gemeinsamen Chillen einladen. Wer es leichter und mobiler mag, dem bieten Sitzsäcke aus wasserfesten Textilien diverse Sitz- und Liegeoptionen.