Spiel und Spaß im eigenen Pool

Spiel und Spaß im eigenen Pool

Ihr wisst ich habe einen eignen Pool dieses Jahr wurde ich so oft gefragt was kann man alles für Spiele im Pool machen ohne das es langweilig wird. 


Daher heute für euch ein paar tolle Spiele zusammengestellt die einfach umsetzbar sind ohne das man etwas braucht. 

Wer hat Angst vor dem Wassermann 

Der Fänger steht auf der einen Seite des Pools und ruft: „Wer hat Angst vorm Wassermann?“ Der Rest der Kinder steht auf der anderen Seite und antwortet: „Niemand!“. Wassermann: „Wenn er aber kommt?“ Mitspieler: „Dann schwimmen wir davon!“ Der Wassermann und der Rest der Kinder schwimmen dann auf die jeweils andere Seite bis zur „rettenden“ Wand. Der Wassermann versucht dabei soviele wie möglich zu fangen. Alle Gefangen werden zu Wassermann-Helfern und helfen ihm beim nächsten Durchlauf beim Fangen. Gewonnen hat der, der als letztes übrig bleibt.

Das Spielt eignet sich ab 6 Spieler 

Hahnenkampf  

Zwei Spieler (am Besten die Größten und Stärksten) stehen Brusthoch im Wasser. Die anderen zwei Mitspieler klettern auf die Schultern der Stehenden und sitzen dann Huckepack auf den Schultern. Nun versuchen die oben sitzenden Spieler den Gegenspieler von den Schultern runter zu werfen. Die Spieler, die im Wasser stehen müssen dabei unterstützend die Balance halten. Der Erste, der ins Wasser fällt, hat verloren. Bitte bei diesem Spiel unbedingt darauf achten, dass immer genügend Abstand zum Beckenrand ist!

Luftmatratzenschlacht 

Zwei Spieler jeder hat eine Luftmatratze nun versucht jeder den anderen von der Luftmatratze zu schieben wer als erster im Wasser landet hat verloren. 

Brückenschwimmen

Es werden 2 Mannschaften zu jeweils 4 Personen gegründet. Eine Mannschaft steht auf der einen Poolseite, die andere genau gegenüber im Brusthohen Wasser. Unter Wasser werden die Beine gespreizt, sodass die Mitspieler durchschwimmen können. Auf Kommando taucht die letzte Person zwischen den Beinen der Mitspieler durch und stellt sich mit gespreizten Beinen vor die erste Person. Dann kommt der nächste dran und taucht auch unter alle durch. Die Mannschaft, die als erstes am anderen Beckenrand angekommen ist, hat gewonnen.

Versteinern 

Das Spiel funktioniert so wie das Fangenspielen am Land. Im Wasser wird es am Besten im Brusthohen Wasserbereich gespielt. Es wird ein Jäger ausgewählt und dieser muss dann alle Mitspieler durch eine Berührung fangen. Hat er einen erwischt, wird dieser „versteinert“. Dieser versteinerte Mitspieler darf sich dann nicht mehr bewegen. Nicht versteinerte Mitspieler können jedoch versteinerte Kinder wieder zum Leben erwecken, in dem sie unter den Beinen durch tauchen. Der Jäger hat gesiegt, wenn alle Mitspieler versteinert sind.

Sammelwettbewerb 

Bei diesem Spiel geht es einerseits um Schnelligkeit und anderseits um Geschicklichkeit. Es werden verschiedene Gegenstände im Pool verteilt. Diese können schwimmend aber auch nicht schwimmend sein. Wie zum Beispiel Steine, Styroporteile, Gummibälle, Holzstücke, usw. Die Schwierigkeit des Spiels kann erhöht werden, wenn man zum Beispiel auf den Einsatz der Hände verzichtet. Egal ob man das Spiel zu zweit oder mit mehreren Kindern in Teams oder Einzeln spielt – wer am meisten Gegenstände gesammelt hat, ist Sieger.

Ich habe mich bewußt vor vielen Jahren für ein System Schwimmbecken entschieden da es langlebig ist und von einer besonderen Qualität. Daher kann ich Pool kaufen bei Pool Systems nur empfehlen.

Pool das gönn ich mir

Pool das gönn ich mir

Neulich sitzen wir am Beckenrand und reden über dies und das. Natürlich auch über das schöne, heiße Wetter und wie wunderbar es ist, sich nach getaner Arbeit mit einem Sprung, ins –  kühle Wasser des Pools, abzukühlen.

„Ja, aber ist es nicht eine wahnsinnige Verschwendung, wenn jeder in seinem Garten einen Pool errichtet, Wasser verbraucht, Chemie einsetzt und dann nur wenige Stunden nutzt?“, meldet sich die moralische Instanz in unserer Mitte.

Der Poolbesitzer meint entschuldigend: „Wir haben das Schwimmbecken ja mein Luxus den ich mir gern gönne.

Wasser Sauber halten

Das Wasser sauber halten ist das höchste Ziel, damit die Hygiene stimmt. Also möglichst Blätter, Blüten, Erde, Haare, Insekten und Gras und was sonst noch hineinfällt, gleich herausfischen, dann braucht´s weniger Chemie. Aber mal ehrlich wenn man einen guten Skimmer hat und den Pool nicht direkt neben einem Baum aufstellt ist das auch keine Arbeit denn es wird durch den Skimmer erledigt. 

Duschen vor dem Bad schont die Wasserqualität und bereitet ganz nebenbei unseren Kreislauf auf den Temperaturwechsel vor. Idealerweise geht’s direkt von der Dusche in den Pool, ohne Gras und Erde mitzunehmen.

Ganz ohne Chemie geht’s nicht 

Mit einer richtig dimensionierten, gut funktionierenden und regelmäßig gewarteten Pooltechnik reduziert sich der Einsatz von Chemikalien. Nach der mechanischen Wasserreinigung (Umwälzanlage, Sandfilter, Flockung, Bodensauger, Kescher) erfolgt die chemische Wasserreinigung (Desinfektion /). Die Chemie dezimiert dabei Keime und baut gelöste organische Stoffe ab.

Ich nutze hierfür Chlor, weil es für mich die einfachste und effizientes Art der Poolpflege ist Chlor kann man direkt der Temperatur anpassen dies kombiniert mit Kombialgenpräperaten und PH -Heber/Senker hält meinen Pool in Balance. 

Für mich ist mein Pool einer der besten Investionen seit Jahren nicht weil man darin die meisten Stunden schwimmt sondern weil alleine der Anblick mir die größte Freude bereitet und mich glücklich macht. 

Dekoration das besondere Straußenei

Dekoration das besondere Straußenei

Ei es ist bald wieder Ostern und was schenke ich bloss der Mama wieder? Oder der Freundin? Immer nur Blumen ist doch langweilig oder? 

Das Osterei ist wohl das Ostersymbol schlechthin. Zwar können wir in den Läden das ganze Jahr über bunt gefärbte und hartgekochte Brotzeiteier kaufen, doch rund um das Osterfest begegnet uns das Ei immer und überall.

Kerzen, Pralinenschachteln und Dekoanhänger finden wir im Frühling fast ausschließlich in Ei-Form. In vielen Familien ist es Brauch, ausgeblasene oder hartgekochte Hühnereier zu färben, zu bemalen und zu verzieren – zum eigenen Genuss oder als Geschenk für andere. Im Christentum ist das Ei an sich das Symbol für die Auferstehung, außerdem findet man es – als Hinweis auf die jungfräuliche Geburt Jesu Christi – häufig auch auf Marienbildern.

Nun aber ein einfaches Ei das kann doch jeder, wie wäre es mal mit etwas ganz besonderen? Einen herrlich dekorierten handgearbeiteten Straßenei. 

Tolles Design, kreative Gestaltung einfach nur schön! 

Schaut einfach bei Michelle im Shop vorbei und schaut euch an was ein Straußenei alles sein kann. 

Lichterglanz …

Lichterglanz …

Werbung

Auf festliche Adventsbeleuchtung wollen wir nicht verzichten 

sie ist beliebt wie nie zuvor: Weihnachtsmärkte verbreiten eine zauberhafte Atmosphäre in den Innenstädten, in ganz besonderer Stimmung trifft man sich an den traditionellen Buden und an den Glühweinständen. Undenkbar ist die Adventszeit ohne Lichterglanz  auf dem Weihnachtsmarkt selbst, an Hausfassaden oder als Straßendeko. 

Aber dieses Jahr werden wir wohl den Lichterglanz zu Hause noch viel mehr zu schätzen wissen, als all die Jahre vorher … denn es ist Corona Zeit, Zeit der Einsamkeit. 

Daher möchte ich euch heute tolle Weihnachtsbeleuchtung von Salcar GmbH vorstellen, dort findet ihr garantiert die passenden Weihnachtsdeko oder andere Lampen. 

Mit Salcar bringen wir euch zum Leuchten. 

Und ihr könnt noch einen Sternenvorhang bei uns gewinnen. 

 

Einsendeschluss 10.12.20 


https://salcar-shop.de

 

Rasenpflege im Herbst

Rasenpflege im Herbst

Rasen pflegen

Bei 10 Grad Lufttemperatur möchte niemand gerne raus und den Rasen mähen. Doch auch im Herbst ist es wichtig, dass der normale Mähzyklus, solange es geht, eingehalten wird.
Bis in den November mähen

Allgemein gilt:

Ist es nicht zu frostig, wächst auch noch der Rasen. Deshalb bietet es sich an, bis in den November hinein zu mähen.

Achtung Ist der Rasen länger als 4 cm, kann es passieren, dass die Schneedecke im Winter einzelne Grashalme hinunter drückt. Das platte Gras ist dann ein perfekter Nährboden für Pilze und andere Krankheiten.

Bei milden Temperaturen kann das auch im Oktober und Anfang November sinnvoll sein. Mähen Sie nicht zu kurz, dass der Rasen auch im Winter zu Licht und Luft kommt und nicht von Moosen schnell überwuchert wird. Die gleichmäßige Länge und die Pflege unterstützt die Kräftigung des Rasens, er wächst auch in der kälteren Jahreszeit langsam nach.
Ansäen geht auch im Herbst

Sogar ein Nachsäen oder Neu-Ansäen auf kleineren Flächen ist im Herbst noch möglich, wenn Sonne und stabile Temperaturen angekündigt sind. Vorteil ist jetzt, dass es meist ausreichend feucht ist, so dass der Rasensamen keimt und bis zum Winter bereits nachgewachsen ist. Wenn also noch Rasen-Stellen in dieser Saison auszubessern sind, kann diese Gelegenheit gut genutzt werden.

Leckeres aus dem Garten

Leckeres aus dem Garten

Einmal mehr hat dieses Jahr gezeigt ein eigener Garten ist Gold wert

Der Sommerbeginn ist die Zeit, in der der Duft von Wildrosen und Lavendel die Luft erfüllt, Holunder und Geißblatt blühen und Hortensien in strahlenden Farben die Hecken säumen. Leuchtende Blüten in orange, rot, pink und blau verwandeln Gärten und Balkone in Blumenparadiese. Doch nicht nur zur Erholung sind Gärten und Balkone Oasen im Alltag, erntefrisch auf dem Tisch sorgen Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau für ein einzigartiges und gesundes Geschmackserlebnis.
Leckeres frisch aus dem Beet
Ob Möhren, Kohlrabi, Bohnen, Salatgurken, Zucchini und Erbsen – der Garten ist im Sommer voll mit frischen Leckereien. Auch die Fülle an erntereifem Obst ist riesig: Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren sorgen im Juni für Abwechslung, Aprikosen und Nektarinen können ab Juli geerntet werden. Viele schmackhafte Früchte sind auch noch gesund: Erdbeeren enthalten Vitalstoffe, wie Eisen, Kalium und Vitamin C. Himbeeren lindern Blasen- und Nierenbeschwerden und das in der Beere enthaltene Biotin sorgt für schöne Haut und Haare.

Viele leckere Früchte sind gesund!
Die blauen Farbstoffe der Heidelbeere sind gesund für Herz und Gefäße und regen die Gehirnaktivität an.
Die Wirkstoffe der Himbeere helfen bei Blasen- und Nierenleiden, Sodbrennen und Verdauungsstörungen.
Neben B- und C-Vitaminen stärken Kirschen durch sekundäre Pflanzenstoffe das Immunsystem.
Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Orangen und helfen wegen ihres hohen Gehalts an Folsäure und Eisen gut gegen Blutarmut.
Johannisbeeren enthalten neben Vitamin C auch viele Ballaststoffe (Pektine). Ihr Kernöl ist gut für Haut und Haar.
Brombeeren besitzen im Vergleich zu anderen Beerenfrüchten die meisten Carotine und schützen den Körper vor freien Radikalen.

Rückenschonend und pflegeleicht

Vor dem Genuss steht jedoch das Säen und Ernten und die Pflege der Beete. Eine schweißtreibende und anstrengende Arbeit besonders für den Rücken. Eine gute Alternative bieten da Hochbeete. Sie eignen sich besonders gut für Gemüse und können bequem im Stehen versorgt werden. Selbst gebaut oder fertig bestellt, bietet das Hochbeet mehrere Vorteile: Arbeiten in angenehmer Höhe von 80 Zentimeter bis zu einem Meter, zwei- bis dreimal so hohe Erträge als auf einem Flachbeet gleicher Größe, ungebetene Gäste wie Schnecken, gelangen nur schwer in das Beetinnere und auch Wühlmäuse und Maulwürfe sind kein Ärgernis mehr.
Darüber hinaus sind Hochbeete – individuell gestaltet – ein richtiger Blickfang. Ob aus Holz, Kunststoff, Kokosmatten, Edelstahl oder Metall, jedes Material hat seinen ganz eigenen Stil und ist von unterschiedlicher Haltbarkeit. Eine widerstandsfähigere Variante ist ein Hochbeet aus Naturstein. Es kann die Funktion einer kleinen Mauer übernehmen und mit Blumen bepflanzt werden. Eine hübsche Abgrenzung zwischen Wohnbereich und Garten bietet auch ein Küchenbeet. So gelangt frisch Geerntetes bequem auf den Teller. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick ist der Bau keine Hexerei. Garten- und Baumärkte liefern das passende Material, Bauanleitungen sind auf vielen Internetportalen zu finden