Autoliebe – Gewinnspiel für alle Autoliebhaber !

Autoliebe – Gewinnspiel für alle Autoliebhaber !

Handwäsche Auto: Vermeiden Sie Beschädigungen im Lack durch die richtige Vorbereitung

Werbung

 

Selbst bei einer so banal klingenden Tätigkeit wie der Handwäsche des Autos gibt es einige Dinge zu beachten. Damit Sie Ihr Auto richtig waschen können und nicht den Lack ihres Autos beschädigen, sollten Sie auf Körperschmuck (insbesondere Ringe) verzichten. Auch ein einfacher Schwamm kann dazu führen, dass Schmutzpartikel wie Schmirgelpapier den Lack zerkratzen.

Ihre Hände sollten Sie ebenfalls schützen – die meisten Reinigungsmittel für Autos sind aggressiv und können die Haut angreifen. Deshalb ist es wichtig, das richtige Equipment für die Handwäsche des Autos zu besorgen. Geeignet für die Autowäsche sind Gummi- oder Latexhandschuhe.

 

Auto richtig waschen: Die richtigen Utensilien

Damit die Handwäsche Ihres Autos ein Erfolg wird, sollten Sie folgende Utensilien bereithalten:

  • Autoshampoo
  • 2 Eimer (einen für das Autoshampoo, einen für das Abwasser)
  • Gummi- oder Latexhandschuhe zum Schutz Ihrer Hände
  • Mikrofasertücher zur Reinigung des Autos
  • Vorzugsweise Hochdruckreiniger zum Abspritzen des Schaums
  • Felgenreiniger und Felgenbürste
  • Mikrofasertrockentuch zum Abtrocknen

Rechtliches zum Thema Autowäsche – diese Fehler sollten Sie vermeiden

Bevor Sie mit der Autowäsche per Hand beginnen, sollten Sie sich mit den rechtlichen Grundlagen auseinandersetzen. Sie können Ihr Auto nicht einfach an jedem beliebigen Platz waschen. Das Autowaschen ist zum Beispiel an Stellen, an denen das Abwasser in das Grundwasser gelangen kann (unbefestigter Grund wie Wiesen oder Sandflächen), verboten.

In vielen Bundesländern ist es außerdem verboten, das Auto am Sonntag zu waschen – alles was als öffentlich wahrnehmbare Arbeit gilt ist nämlich verboten. Ausnahmen bilden hier die Bundesländer Brandenburg, Hamburg,

Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Dort ist im Regelfall die Autowäsche auch am Wochenende erlaubt. Am besten wäscht man sein Auto in einer SB-Waschbox, wie es sie an vielen Tankstellen oder Waschanlagen gibt.

 

richtig Autowaschen – Der richtige Ort für die Autowäsche per Hand

Das Auto sollte während der Autowäsche nicht in der Sonne stehen. Stellen Sie Ihr Fahrzeug in den Schatten und achten Sie darauf, dass die zu waschenden Teile ausreichend kühl sind. Ansonsten riskieren Sie hässliche Schlieren und Flecken auf dem Lack.

 

Auto richtig waschen  Mikrofasertuch statt Schwamm

Statt eines Schwammes sollten Sie besser zu Mikrofasertüchern oder noch besser zum Microfaserhandschuh greifen. 

Mischen Sie das Autoshampoo zusammen mit Wasser in einem Eimer, so wie es in der Bedienungsanleitung steht. Eine Überdosierung kann zur Folge haben, dass der Lack angegriffen wird.

 

Die richtige Reihenfolge für die Handwäsche des Autos – mit den Felgen beginnen

Fangen Sie zunächst an die Felgen zu reinigen. Wenn Sie erst die anderen Teile waschen, dann spritzt Ihnen der Dreck direkt wieder auf die gereinigten Teile. Zur Vorwäsche können Sie den Hochdruckreiniger verwenden, um den gröbsten Schmutz zu entfernen.

Tragen Sie dann den Felgenreiniger vorsichtig auf die Felgen auf und lassen ihn ein paar Minuten einwirken (nach Anleitung des Herstellers) und entfernen Sie den abgelösten Dreck mit der Felgenbürste.

 

Felgen zur Vorbeugung versiegeln

Um einer erneut schnellen Verschmutzung vorzubeugen, können Sie Felgen-Versiegelung verwenden. Diese hat außerdem die Eigenschaft, die Felge vor kleinen Beschädigungen, wie sie beispielsweise durch Steinschläge hervorgerufen werden, zu schützen.

Karosserie per Handwäsche reinigen

Jetzt können Sie sich dem Rest des Fahrzeuges widmen. Schäumen Sie das Fahrzeug komplett mit dem Autoshampoo ein. Spritzen Sie das Fahrzeug anschließend mit dem Hochdruckreiniger (falls vorhanden) von Oben nach Unten ab. Ein simpler Gartenschlauch tut es aber auch. Zum Schluss trocknen Sie das Auto komplett mit einem Mikrofasertuch ab.

 

 

Nach der Handwäsche – Utensilien reinigen

Nach der Reinigung ist vor der Reinigung! Nach der Handwäsche des Autos sollten Sie alle Utensilien, die Sie verwendet haben, gründlich reinigen. Waschen Sie die Felgenhandschuh gründlich aus.

Schütten Sie die Eimer aus und trocknen Sie diese gründlich ab. Alle verwendeten Mikrofasertücher sollten Sie in die Waschmaschine werfen. Bei der nächsten Reinigung haben Sie saubere Utensilien und können sofort loslegen.

Und wenn ihr nun auch die Autopflegeprodukte von Alclear gewinnen möchtet macht einfach bei unserem Gewinnspiel mit und füllt das Formular aus. 

 

Viel Glück beim mitmachen

Einsendeschluss ist der 18.10.2019. 

Der Gewinner wird per email benachrichtigt und der Name wird hier veröffentlicht. Mit Teilnahme am Gewinnspiel akzeptiert ihr unsere Datenschutzrichtlinie, ebenso wie die Registrierung zu unserem Newsletter.

Wir haben den Gewinner ermittelt und bereits per Post zugesendet.

Herzlichen Glückwunsch sagen wir Herrn Dobrowski aus Berlin. 

Gewinnspiel Dashcam

Gewinnspiel Dashcam

Anzeige 

Videos mit der Dashcam aufnehmen: Ist das legal?

Bei Dashcams handelt es sich um kleine Kameras, die während der Autofahrt filmen. Die Kameras werden an der Frontscheibe oder dem Armaturenbrett befestigt und nehmen stets auf. Nach einigen Tagen wird das Video-Material automatisch überschrieben.

  • Kommt es zu einem Unfall oder zu Sachbeschädigungen, kann die Dashcam entscheidende Beweise liefern. In Deutschland ist die Rechtslage erst seit dem 15. Mai 2018 geklärt.
  • Obwohl das durchgehende Filmen anderer Verkehrsteilnehmer weiterhin gegen das Datenschutzgesetz verstößt, sind Dashcam-Aufnahmen vor Gericht durchaus zulässig.
  • Der Richter darf stets nach eigenem Ermessen entscheiden, ob die Aufnahmen zugelassen werden. In den meisten Fällen sollte somit das Interesse an der Aufklärung des Unfalls über der Einhaltung des Datenschutzgesetzes liegen.

Vor- und Nachteile von Dashcams im Überblick

Vor allem in Ausland sind Dashcams beliebt. Hier passieren nicht nur viele Unfälle, auch Versicherungsbetrug ist ein probates Mittel, um an Geld zu gelangen.

  • Der größte Vorteil von Dashcams ist also, die eigene Unschuld vor Gericht zu beweisen. Rekonstruktionen und Aussagen sind häufig schwammig und widersprüchlich, Video-Aufnahmen sprechen hingegen eine eindeutige Sprache.
  • Die Dashcam bewacht zudem Ihr Auto, wenn Sie selbst nicht vor Ort sind. Kommt es zu Vandalismus, haben Sie im besten Fall ein Bild des Täters und können das Material der Polizei übergeben.
  • Einer der Nachteile der Dashcams ist der Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz. Grundsätzlich ist es in Deutschland nicht erlaubt, die Aufnahmen online zu stellen und mit anderen Personen zu teilen.
  • Der wohl größte Nachteil von Dashcams ist jedoch, dass die Aufnahmen auch als Beweismittel gegen Sie selbst gelten können. Sieht der Unfallgegner, dass Sie eine Dashcam benutzen und möchten Sie die Aufnahmen der Versicherung nicht zur Verfügung stellen, kann das den Verdacht auf Ihre Schuldigkeit erhöhen.

Mit unserem heutigen Gewinnspiel habt ihr die Möglichkeit eine Dashcam von Apman zu gewinnen.

Einsendeschluss ist der 22.08.19

Der Gewinner wird per email benachrichtigt und der Name wird hier veröffentlicht. Mit Teilnahme am Gewinnspiel akzeptiert ihr unsere Datenschutzrichtlinie, ebenso wie die Registrierung zu unserem Newsletter.

10 + 8 =